Mittwoch, 20. Juni 2012

Der Brief- Marathon


Liebe Frau Therapeutin,

ich weiß langsam nicht mehr weiter. Viles ist so verwirrend in letzter Zeit.
Mir kommt es so vor als ergreife eine "Schwarze Wolke" oder meine  Pseudo-Essstörung immer mehr Macht über mich. Und ich weiß nicht einmal wieso, oder ob es wirklich so ist, oder ob ich mir das alles bloß einbilde.
Es ist so komisch. ich kann mich nicht konzentrieren.
ich muss immer zu an die Kalorien und das Essen denken.
Heute, als ich von der Schule gekommen bin, war das erste was ich gemacht habe Sport.
Als ich damit fertig war habe ich ca. eine halbe Stunde lang überlegt, ob ich essen soll oder nicht.
(Da ich in der früh verschlafen hatte, konnte ich nichts frühstücken und in der Schule habe ich die Hälfte meines Apfels gegessen, weil er nicht geschmeckt hat)
Dann kam aber meine Mutter und sie wollte wie gewöhnlich etwas zum Essen.
ich machte uns einen Thunfisch- und anschließend einen Obstsalat.
Danach wollte ich eigentlich lernen....
Nur "irgendetwas" hielt mich davon ab.
Abgesehen davon, dass ich sehr müde war und extrem antriebslos, bin ich alle 20 min zum spiegel gerannt, hab mein T-Shirt hochgezogen und hab geschaut ob ich schon dicker bin.
Es ist einfach alles so seltsam.
Einerseits will ich essen, andererseits nicht.
ich "traue" mich nicht. Es macht mir "Angst". Die Konsequenzen und sowas. (Ich hoffe, dass das gerade nicht allzu verrückt klingt)

Meine Grundstimmung seit heute früh ist extrem schlecht, nur manchmal vergesse ich das alles und kann normal sein. Ich komme mir momentan so vor, als werde ich erdrückt von etwas Unbekanntem...
Doch irgendwie muss das alles weiter gehen. Ich MUSS funktinieren.
Am liebsten würde ich jetzt sofort aufstehen und 30 min lang Sport machen. Nur zwinge ich mich momentan zum lernen. Auf irgendeine Art und Weise klappt das auch.

Ich darf nicht essen, bevor ich keinen Sport gemacht habe und ich darf keinen Sport machen, bevor ich nicht gelernt habe. So funktioniert das tägliche Überleben...zumindest heute.

ich kann nicht wirklich einschätzen, ob ich persönlich das gut finde oder nicht.
Ich weiß nur, dass es bedrückend ist, mich aber andererseits auch "stark" fühlen lässt.

Liebe Grüße Sofia

Kommentare:

  1. Ich könnte den Brief eigentlich fast so an meine therapeutin weiterleiten, also das mit dem "ich will doch essen..."
    du sprichst mir in weiten teilen aus der seele!
    Liebe grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Nein, nicht rausgeschmissen. Ordnungsgemäß entlassen:) Bin auch froh, da raus zu sein. Da kriegen mich keine zehn Pferde mehr rein. Geile Psychiatrie in der unfähige Therapeutin arbeiten -.-

    Jap, wir können telefonieren :)

    Danke <3
    Mach kein Scheiß :*

    AntwortenLöschen
  3. Geht mir genauso wie dem süßen Federmädchen. Das klingt keinesfalls verrückt. Ist leider trauriger Alltag.

    Zu deinen Fragen:
    Also ich bin seit ewigen Jahren essgestört. Wie es dazu kam, kann ich dir nicht mal genau beantworten. Ich bin von Natur aus, kein schlanker Mensch, eher oberes NG aber nie ÜG gewesen. Als ich 12 war habe ich das erste Mal gekotzt und mir Afm gekauft, nun bin ich 25 in 3 Monaten sogar 26, und lebe mehr als die Hälfte meines Lebens mit meiner Essstörung. Bulimie und Anorexie wechseln sich bei mir ab. Seit ca. 1,5 Jahren bin ich aber eigentlich nur noch bulimisch, paar anorektische Wochen dazwischen, aber die Fallen nicht ins Gewicht. In Therapie bin ich, ja. Ich soll unbedingt in die stationäre gehen, will aber nicht wegen Beruf etc.. Najaaaa, so ist meine Geschicht in kurz. Und bei dir?? Habe jetzt nicht deinen ganzen Blog durchgelesen, vielleicht magst du mal zusammenfassen. LG <3

    AntwortenLöschen
  4. Hey,
    meine Vorsätze gefalle mir auch, aber mit der Durchführung klappt es noch nicht bei allem. Aber ich arbeite ja dran.
    Ich bin 1,62 groß und wiege fast ne Tonne. Voll peinlich das zu sagen, im Augenblick fast 80kg. So schlimm, wenn ich bedenke das ich mal nur 39kg gewogen habe.
    Was du in dem Brief beschreibst, kommt mir echt bekannt vor...

    Dein Blog ist auch wirklich toll!

    Liebe Grüße
    Lee'chen

    AntwortenLöschen
  5. Süüüüüße, du denkst zuviel. Warum sollte ich denn denken dass du mich verurteilen willst???? Mach dir nicht sooooviele Gedanken. Ja ist schon ewig bei mir, deshalb denke ich auch nicht dass es irgendwann mal besser wird. Ja das mit den ES-Büchern ist ziemlch triggernd, habe meine Kotztechnik durch Hungrige Zeiten und Alice im Hungerland ziemlich verbessert. :( Und wieviel hast du insgesamt abgenommen wenn ich fragen darf. Was mir mal geholfen hat, ist das Buch "Die Bulimie besiegen", ist eine Art Selbsthilfeplan. Dadurch war ich 6 Monate kotzfrei. Wie ernährst du dich denn im Moment? Das was ich in deinen letzten Posts gelesen habe, hörte sich immer noch nach Diät an. Küsse

    AntwortenLöschen
  6. Nein ich habe nur Wintermädchen gelesen, aber ich fande es so gut. Ich kann die Bücher ja nur übers Internet kaufen und dann würde meine Mutter das rausfinden und deswegen hat mein Freund mir das Buch geschenkt :) Danke fürs folgen ;* Übrigens wie du oben geschrieben hast, geht es mir auch oft. Ich renne auch oft zum Spiegel ob ich schon abgenommen habe und ob ich doch dicker geworden bin. Ich kann es auch nicht abestellen. Ich hasse es. Ich denke, dass ich gut deine Posts nachvollziehen kann und mich darin selbst wieder finde, dir auch folgen werde.
    Aber noch eins : Es gibt ein Buch, ' Tote Mädchen lügen nicht ', dass ich auch super finde. Es ist zwar aus einer Typen-Perspektive geschrieben, aber ich fande es trotzdem gut, weil es schlimm ist ♥
    Alles Liebe <3

    AntwortenLöschen
  7. Ich bin 25, eine der Älteren hier ;)
    Die ES habe ich seit...oh wei...ich hab schon mit 8 gekotzt, fand es furchtbar lustig, da ich mir bis heute nicht den Finger reinstecken muss, sondern das ohne Hilfsmittel geht. Aber immer nur ab und zu.
    Dann folgten diverse Phasen mit verschiedenen Diäten so zwischen 16-17 und mit 18-21 die ganze "Magersuchtszeit" mit wenigen Kotzphasen aber Klinikaufenthalt.
    Also die Bulimie begleitet mich schon sehr sehr lange wie du siehst. Grad kotze ich wieder mehrmals täglich.
    Jetzt weisste schon mal mehr von mir ;)

    AntwortenLöschen
  8. Aaaalso, ich bin wieder einigermaßen gesund, bis auf Magenschmerzen und so.
    Ich hab auch wirklich viel Schulkram zutun. Ich muss noch eine Hausarbeit schreiben, die ich bis morgen Abend 23:59:59 an meinen Lehrer schicken muss, einen Praktikumsbericht, den ich Montag meiner Praktikumsanleiterin abgeben muss, ein Referat für Psychologie und sooooo viel anderes. Und das obwohl in 2 Wochen Sommerferien sind!:o
    Aber vielleicht finde ich am Sonntag ein wenig Zeit, wenn du da auch kannst!? :)

    Hab dich auch lieb :) ♥

    AntwortenLöschen