Samstag, 13. Dezember 2014

Better days are about to come

Breakfast: 1 Pear, 30 gr oats, 100 ml choc soymilk & coffee

Lunch: 1 slice fitness bread & 1 rocher 

Dinner: 1 slice of veggie pizza, potatoe salad (just ate half the portions of both) & 3 cookies 

Today was horrible... I purged. I just had this horrible feeling (after trying some baked goods I couldn't handle it, purged and ate dinner afterwards to prevent an binge) 

I trained 850 cals off. Sports really do make me happy but it had that kind of bittersweet taste today... I had the feeling of training so hard because of the cals. Today my ED had definetly more control over me but tomorrow is going to be better! :) 

So excited due to the shooting :o 

Love s 


Food today

Breakfast: 2 Big slices of whole wheat bread with cottage cheese and veggie spread, 2 eggs, 0,5 apple, 1 mandarine 

Snack: 25 gr dark choc
Lunch: / 
Dinner: 
Cooked potatoes with spinach, champignons and tahini 

Apple-soy yogurt-applesauce pafrait with granola on top + coffee with choc soymilk 

Night snack: 1 pear & 1 mandarine 

I had my breakfast quite late today, so I had no lunch... 
I'm really happy with how the day went today :) I didn't purge *_* (like yesterday :( ) and I didn't even had the urge to purge... My portions were alright and I did a great workout today: I had a kickboxing trial session :)) I really liked it but idk if I wanna get a member yet... 

Did some stretching and now my bed is waiting for me. 

XXX 


Dienstag, 9. Dezember 2014

Not so good

I forgot to take photos the last couple of days - today too - but to start this whole "good-diary" again, I thought it would be helpful to post what I ate (at least the photos I haven't forgotten to shoot) 

Disgusting looking, but absolutely delicious breakfast: 30 gr oats, 5 gr tahini, 80 gr applesauce and huge soy cappuccino with 100 ml soymilk 

Lunch: champignons with spinach (I had a medium - big size portion of potatoes afterwards cause I still felt kinda hungry) 

Dinner: I actually had 2 huge bowls of soup but then I had to have a donut... The one lead to another... So I had a few cookies and this all ended up over the toilet...

Late night snack: 
I feel kind of sick so I'm having these and I had about 1/4 of a "breze" 

I wasn't able to exercise today because I felt absolutely shattered... 
I got my period (was a bit worried cause they're 2 weeks late) and I never had so much pain... The worst thing was me freezing all the time: I had 2 tops, 2 hoodies,1 scarf, 3 pairs of socks, 2 blankets, 2 hot-water bottles and the radiator on (24 degrees) and I was still cold.

I have NEVER EVER experienced something like this and I really hope that this is not going to be "normal"

Uuum yeah that's all for today... 
Tomorrow is going to be better :) 

Good night y'all ❤️💋❤️💋❤️

Mittwoch, 26. November 2014

Fhenduedbdja

I had an appointment with my therapist yesterday and I just realized (once again) what an amazing person she actually is... My therapy will end on 12.12.2014 and the idea of not seeing her again makes me almost cry. I love her. I really do and I just can´t imagine a life without her anymore.
It´s not the therapy, it´s her... :(

I asked her to borrow me some vegan cookbooks and she brought them yesterday. And she just didn´t brought them...She gave me one as a present! I was so shocked, because I didn´t expected it...

What Else? I managed to do a wrong move and now I can't move my neck... That's the reason why I'm in bed till 2 days, unable to do anything but eat... 
Apropos eat: my dad had a serious conversation with me:"you are not eating enough! That's the reason why your muscles aren't working properly" and all this kind of shit. So I had to eat yesterday and today which SUCKS!!!! 
I hate myself for this and aaaargh I am so mad right now. 

I decided to start posting what I have eaten the whole day... I think it'll help me to get the "control" back 

Xxx S 

Freitag, 21. November 2014

Fail



I failed yesterday and today! And it's clearly visible what these two days have done to my body! :( 

Freitag, 14. November 2014

connections


I dont know what to say. what to write. 
I miss my discipline. 
I miss everything I used to be. 

I had a look on my old posts... Posts from 2011. 
3 years ago I was just 16. And I was so proud to report I had just a 100-cal-day. 
When I look in my diaries, there are calorie-notes and comments on bodies: 

22. 06. 2008 
"and sometimes I just want to close my eyes and lapse into a coma [...] 
I hate my body. There´s flesh everywhere. fat flesh. and more fat."

It is just so touching... It makes me sad to see, that a 13-year-old writes something like this. 
But at the same time it shows me, that ed was always a part of me. 

Everything is just so weird. so so weird. the people, the feeling, the circumstances. 
everything... I am weird. 

I just wanna go back to London. Everything´s better there. 
Everthing. Even my miserable self.  

Donnerstag, 13. November 2014

Ground

I just feel bad. Really bad. I already had about 500 kcal and I am sitting in this room, totally twirly: laughing, smiling, joking... Everything's faked. Everything is empty. nothing feels real. 

I can't concentrate, I can't focus, I just want to go running. 
Running, totally out of breath, lungs are burning, muscles are aching... But when you reach that finish line you'll feel free and worthy. 

But I can't and probably won't:
There's a party after my classes. (F xxx FOOD!)
Then I have to go tutoring.... 

Sonntag, 9. November 2014

Plans

First of all: I am going to write my first exam tomorrow and I am so excited :/
I am not done studying yet but I really hope everything's going to be fine. 

Then there's that meeting tomorrow with a lot of people and I am really looking forward for that "event" because of F (that boy I was talking about) and all the other people... 

On Tuesday I'll be on my way to Munich to visit a very good friend. But only till Wednesday because of my Chinese classes -.- 

I have a very good relationship with my dad these days. He is much more easy going compared to my mom and he always does this little nice gestures! (Yesterday he bought me a fossil-watch just because I did him a favour *_*)
But my mom is really stressing out. She yelled at me a few days ago because I came home from college at 11 p.m. 3 days in a row... -.- 

And yeah. That's all for now. 
Luv y'all <3

Mittwoch, 5. November 2014

All these feelings are so so weird.


"But I wonder where were you?
When I was at my worst
Down on my knees
And you said you had my back
So I wonder where were you?"


I could refer so much to this certain part of that song, but now it just makes me laugh. 
I have no explanation to this but it is so funny in a way...

Speaking of feelings... I have a new crush :o  
It is kind of a very complicated situations and I am STILL not sure how all this is gonna turn out. 
A few informations: 
  • He is blonde and has blue eyes 
  • I met him in one of those "meetings" organized by students
  • He started studying his MA
  • He is probably one of the smartest guys I have ever met. Like literally.   
Yes and then there is me, so you are probably gonna understand what makes everything so hard right? ;) 

I need to go to sleep now. 

XXX S

Sonntag, 26. Oktober 2014

Samstag, 18. Oktober 2014

Life talk

I have the urge to purge since 2 days...The food yesterday was so so so bad! Those 10 of us are always meeting on Thursdays to have lunch together and jeez the "veggie-gratin" was so gross! Since then my stomach hurts and I have a feeling as me throwing up is just a matter of time. -.- 

What else? We had a meeting with the older students of the faculty of my second subject and god they're all so nice! We just kept laughing, talking, drinking tea/coffee and enjoy each-other's company. I think the range of age was between 2 (it was the little daughter of a student) to 40+... 

Tomorrow I am going to meet ma beloved brosis and then I really have to pack some things to move out part-time...despite of being a little afraid of this step I really don't know if I wanna do that. Sure everyone's happy if they can move out ASAP but tbh I really enjoyed to be around my family since I usually get to come home between 6 and 9 pm... I even had a friend for a flat near university. But I didn't wanna humiliate myself by asking my parents for a flat after they bought me a brandnew car...so yeah... Things are always complicated


Montag, 13. Oktober 2014

Life

Sometimes life gets really hard. 
So hard, you don't even remember what's worth living for. 
And then you struggle every single second... 
But sometimes life is easy. 
It almost seems like it loves you. 
Everyone around is nice to you, everything goes well and you can sometimes expect suprises to happen.

My life is at this point right now. 
Is it stressful? Oh you can bet in that!
Are there troubles any now and then? For  sure. 
But in general everything is just ok the way it is. I met so so many amazing people at university, my parents are doing  their very best to support me and I have wonderful people to talk to. 

BUT (how could we expect this post to end without a but?! ;P) there are still some nasty thoughts on my mind. 
Not being skinny, good, talented, intelligent, beautiful enough.  
It feels like I am subconsciously looking for flaws. Reasons to start starvation. And I'm not sure how to handle that whole situation. 
I want ti challenge myself tomorrow and see how everything goes on... 

XXX Sofia 

Here are some random pics :D :)



This was yesterday's fruit haul :D 

And here are some new workout clothes to motivate myself to do more sports...

And this is *suprise* *suprise* one of my "project blue room" IKEA bags.
(I have to admit: I really love the blueness of my room :D) 

Samstag, 4. Oktober 2014

I lost focus...

The last days were pretty exhausting...
There was a 4-day-beginngers-course and I had to be at university from 9 a.m. to at least 5 p.m.
Additionally the whole journey with the train was just killing me...
I had to change the trains for about 3 times and all in one that whole action made me burn at least 700 cals a day!

But there were nice aspects too of course!
I met so many amazing people and even got to meet them during leisure time. 
I had a sleepover at Pia´s apartment and we went to the cinema and afterward to a bar with Luisa and Valerie... 

I think it´s pretty predictable that I´m expecting my coming week to be as exciting as the week before!

Tomorrow we have Greater Aid, so I am very concerned about the food...
But it´s just tomorrow, right? It actually lasts for 3 days, but we will be meeting friends and family tomorrow... On Sunday I will be tutoring and giving swimming classes afterwards, and Monday´s uni, so it won´t be that bad I guess...

Generally I just recognised that I lost my focus on nutrition and sports. 
I have to work out regularly again and start banning processed foods out of my diet (I have been eating them a lot lately and forget about rt4)

Anyway, I wanna get back on track, and the best way of doing this is PLANNING!
I´ll release the plans here, after I wrote those and make sure to stick on them.


Bye for now, lovelies! 

xxx S

Freitag, 19. September 2014

Don't ever think of recovery again

My day is just horrible. I just want to start cutting my arms until they're completely red. 
Fuck all people. Fuck this life. Fuck everything. Damn it!
But I wanna start right from the beginning before I get more into details. 
This day started ok. I have gained weight because of yesterday but I reckoned it so it was actually no big deal. 

I was watching Gilmore Girls and when Sookie cooked, I realised "food = life". That was the reason, why I ate actually quite a lot of food. 
But when my mom came, we started arguing and it got really ugly. And I mean really really ugly. 
She kept yelling at me and when I shouted back, she freaked out. 
Our argument lasted for at least 20 min and when I wanted to go outside she told me, that there are going to be serious consequences, if I leave the common meal. I hate everything!

Everything is going to change tomorrow. 

Donnerstag, 18. September 2014

Day 4 - in pictures


Breakfast: 1 banana, 1 date, 10 baby carrots and 3 cucumber sticks (I couldn't eat all of them) 

Lunch: 2 cups of soup 

Dinner: Salad with a oven-pommes fritz  

Dessert: 3 chocolate covered vegan biscuits & 1 vegan ginger bread 

This day was such a disappointment, I can't even describe it in words. The only thing that comes in my mind is FAILED. 
Congrats :) 

My mom asked me today what I ate which is kinda odd because that's something she actually never does.
Unfortunately we started argueing when we came home, so everything is weird. 

I only had 2 cups of coffe today and I'm desperate to get a good cup of coffee but it's way too late to have one :( 
PLUS I couldn't workout today (and I have just burned 550 cals so far) so I'm a little afraid of gaining weight. 

I would describe my life as unstable right now. I have nobody to talk to (besides a few bloggers and Joe) and idk I feel like I actually want to die. Not in a depressive way. It's more like sleeping for a long time and see how things develop, so there's no need for me to actor think... 

But maybe it's just because of the university excitement idk 

Love all of you 
S

Mittwoch, 17. September 2014

Day 3 - in pictures


Breakfast: this was actually just a part of it... I had this soy cappuccino and peep-soup but I forgot to take a photo :/

Lunch: I had 3 dried prunes, half-handfull peanuts, 0,5 cookie, 1 anise-drop & 2,5 tbsp of soy yogurt 

Dinner: I had abut 10 of these carrots & a few raisins 

I somehow hated this day because I had this feeling of being full all the time and at least I wished to have hunger --> eat and then get hungry again instead of this chaos of eating I did -.- 
But I worked out for about 60 mins, which is quite nice I guess... 

The plans for tomorrow: 
My mom wants me to go to a friend of hers and she will be baking tons of food... Man I'd really wish to have a completely successful day... But I'm making the decisions, right? 

XXX 

Dienstag, 16. September 2014

Day 2 - in pictures


Breakfast: 1 apple with cinnamon & coffee (I just ate the half of it) 

Lunch: veggie stock & 1 slice of vegan salami and 150 gr soy yogurt with 1 tsp peanut butter & coffe 

Dinner: I had to eat a little of the leek-rice-carrot-dish my mum made because she kept complaining about me not eating the dish though she was cooking vegan + a few grapes  

Today I was at a introducing-appointment. It was quite nice. There was this girl Antonia whom I talked a lot and maybe we will be in a few courses together. :) 

Tomorrow I'll be out with the girls for breakfast... I'm really hoping to find a fruit bowl because a) it's raw and b) I'd really like not to fail at this diet tomorrow...

Bye for now 
XXX

Day 1 - in pictures


Breakfast: 1 banana with 1 date & 20 craisins & 1 coffee

Lunch: 1 coffee & 125 gr of soy yogurt
 
Dinner: 1 vegan Falafel-Wrap & water 

This day unfortunately wasn't like I expected it to be but tomorrow is going to be better! :) 
I haven't done excercises but I walked for about 3 hours... 
Total calories burnt: 725 cals 

Good night lads 
See you tomorrow!
XXX 

Montag, 15. September 2014

Forget about all this shit




















So what can I actually say? 

I had good phases of recovery & very bad relapses (about a thousand times...)
I have lost 10 kgs & as you can imagine this is not nearly as much as I actually want to loose..
I´ll start studying in August & one of my biggest fears is to be the fattest persons. I registered to a beginners-course, which is tomorrow. (Yey! SHIT HAPPENS!) 
Well... there is a second, 4-day-course, which airs on Sep, 29. 
countdown´s on ladies!


"MEAL PLAN": 
  • VEGAN 
  • RAWTILL 4
  • NO FOOD AFTER 6 P.M. 
  • JUST SOY YOGURT AFTER 4 P.M. 
  • DRINK AT LEAST 4L A DAY 

"SPORTS PLAN": 
  • 3 TIMES A WEEK BODYWEIGHT EXERCISES OR HIIT 
  • RUNNING TWICE A WEEK
  • YOGA ONCE A WEEK 
I will try my best to blog regularly. 

Loads of love 
Sofia 

Mittwoch, 21. Mai 2014

Ethik & RĂŒckfall

Ich hab morgen meine mĂŒndliche Ethik-PrĂŒfung (fĂŒr´s Abi) 

und ich fange grad erst mit dem Lernen an :/ 
Manchmal lĂ€sst mich mein Organisationstalent ganz offensichtlich im Stich. 

brauche deshalb viele gedrĂŒckte Daumen! ... DANKE <33

P.S. Der ganze Stress macht mich rĂŒckfĂ€llig. Verdammt scheiße, nicht wahr?! 


Mittwoch, 14. Mai 2014

na lecker

Ich fĂŒhle mich derzeit wie einrichtig großes fettes StĂŒck SCHEISSE! 
Das ist momentan einfach nicht beschreibbar. 
Ich bin fett. So richtig fett. Nicht dieses "ich hab einen kleinen Bauch" sondern "OMG! Ich weiß nicht mehr wohin mit all dem Fett, es quillt ĂŒberall raus"-FETT!
Ich habe durch den ganzen Stress so viel Schokolade verdrĂŒckt, dass mein Gesicht inzwischen durch die ganzen Pickel aussieht wie eine Landkarte. 

Ich bin eine Versagerin vom feinsten! 
Ich habe die FahrprĂŒfung nicht bestanden und meine schriftlichen AbiturfĂ€cher verhauen. 
Kann mich freuen, wenn ich die ĂŒberhaupt bestehe. 

Nachdem ich heute aufgewacht bin hab ich nur Grey´s Anatomy geschaut. Ich mein wie krank ist das denn? Ich hĂ€tte aufstehen, aufrĂ€umen, lernen, Sport machen können. 
Aber wofĂŒr entscheidet sich Fettwanst? Mal so 4-5 Stunden vor´m Laptop hĂ€ngen und dabei schön alles mögliche reinschieben. 


Ich bin so ein verachtenswerter Mensch. Ich mein hallo, das macht niemand!!!! Außer ich natĂŒrlich. Kann grad gar nichts in Worte fassen. Alles was mir einfĂ€llt, ist BÄH, EKLIG, FETT, DICK, VERSAGER, WIDERLICH, PFUI, MONSTRUM!


Donnerstag, 24. April 2014

Countdown

Ich sollte jetzt eher etwas fĂŒr mein Abitur tun, aber 10 min bloggen schadet ja nicht ;D

Nun...Wie die meisten von euch inzwischen mitbekommen haben, schreibe ich den ganzen Mai ĂŒber mein Abi & ich bin verunsichert, panisch und selbstbewusst gleichzeitig. Letzteres trifft eher selten zu, aber es kommt durchaus vor. 
ZUDEM habe ich in der Woche vom 5-9. Mai höchstwahrscheinlich meine FahrprĂŒfung und ich BETE, dass ich nicht durchfalle (Ich hab einfach Angst davor, dass sich das "negative" aufs Abi auswirkt, aber noch lĂ€nger will ich auch nicht warten um ehrlich zu sein...)
ALSO DRÜCKT MIR DIE DAUMEN BITTE! :o <3

Nun zu dem ganzen Abnehmzeugs: 
Irgendwie klappts nicht wirklich. Der Stress lĂ€sst mich unregelmĂ€ĂŸig essen & irgendwann auch dementsprechend fressen. Mir ist auch aufgefallen, dass ich kein Brot vertrage... Habe vor 2 Tagen echt viele Weizenprodukte gegessen und habe seitdem einen extremen BlĂ€hbauch. Und wenn ich extrem sage, mein ich auch extrem... :/ 
Hab mir jetzt einen kleinen Plan zur Schadensbegrenzung erstellt: 
  • ca. 20 min tĂ€glich ein Full-Body-Workout absolvieren 
  • alle 3 h etwas kleines essen 
  • wenn ich in der UniversitĂ€tsbibliothek lerne: immer etwas mitbringen 
  • mehr trinken als sonst 
Das sind so die GrundzĂŒge... Wenn der Plan mir hilft gleich zu bleiben oder auch 2-3 kg in dem Monat abzunehmen werde ich ehrlich zufrieden sein. 
Das "offizielle" Dicksein macht mich indirekt wirklich fertig. Ist ja nicht mehr so, dass ich einen normalen BMI habe und mich zu dick fĂŒhle & das GefĂŒhl (durch das Abi) nicht 100% geben zu können, macht das nicht gerade besser :/ 

Ich melde mich demnÀchst mal wieder & werde mir auch mal die Zeit nehmen eure Kommentare zu beantworten. Bis dahin: Euch allen eine schöne Zeit & frohes Abspecken ;P


Donnerstag, 17. April 2014

lÀhmende angst


der titel sollte alles aussagen. 
ich habe in 3 wochen mein abitur vor mir und ich habe einfach nur noch angst. 
ich habe zu spĂ€t mit dem lernen begonnen und allgemein fĂŒhle ich mich eine unterzivilisierte vollleuchte. fĂŒhle mich wie ein mensch, der das sprechen verlernt hat, der dem niveau, den standards nicht absatzweise gerecht wird. 
ich weiß, dass ich nicht den mega 1,xx schnitt schaffen werde.
aber ich weiß auch, dass es mich umbringen wĂŒrde, mit 2,5 zu bestehen. 
oder zu den schlechten 50% zu gehören. das wĂ€re ein solches gefĂŒhl der erniedrigung, das ich nicht ertragen könnte. 

zudem steht noch meine fahrprĂŒfung an. auch in 3 wochen. es ist einfach nicht zu fassen. ich bin eine große, trĂ€ge, faule enttĂ€uschung fĂŒr jeden, der mich kennt. 
es ist einfach zu viel, fĂŒr mein fettes, dummes ich... 






Montag, 31. MĂ€rz 2014

So fucking difficult.

Warum muss alles immer so verdammt schwer sein? 
Ist es das? Ist wirklich alles zu schwer?
Oder bin ich einfach nur zu schwach? 


Ich kann das nicht mehr. ich kann dieses wundervolle bunte Leben nicht leben. 
Nicht, dass ich es nicht mögen, lieben wĂŒrde. 
Es hat viel mehr etwas damit zu tun, dass diese Lebensweise keinerlei Erfolge bringt. 
Ich kann doch nicht stĂ€ndig mit der Reue leben, mit dem hungern/kotzen aufgehört zu haben. 
Diese Reue macht mich wahnsinnig.
WĂŒrde ich diese Reue empfinden, wenn ich 20 kg leichter wĂ€re oder zumindest abnehmen wĂŒrde? Höchstwahrscheinlich nicht. 


das unterschreibe ich ohne wenn und aber 
Was viel mehr ausmacht ist, dass wenn man glĂŒcklich ist, immer wieder in die Tiefe gezogen werden kann. Aber wenn es eh schon einem scheiße geht, gehts nicht noch tiefer runter. 

Alles was ich hier schreibe ist totaler Schwachsinn und ich muss grad einfach nur meinen GefĂŒhlsmĂŒll loswerden. Hab heute gefressen wie sonst was. 
Nicht sonderlich toll..

Ich weiß nicht fĂŒr welche Richtung ich mich entscheiden soll.. 
Wieder "Pro Healthy" und wieder enttĂ€uscht werden und mit jedem Tag der vergeht dicker werden? Oder wieder "Pro Hungern/Kotzen" und wieder riskieren danach 20 kg fetter zu enden. 

Ich denke ich befinde mich wieder in einem solcher Tage, in denen ich einfach unentschlossen & geistig unzurechnungsfÀhig bin.
Höchstwahrscheinlich stehe ich morgen auf und hab voll Lust auf die ganze gesunde scheiße.  
Denn eigentlich will ich nur dass dieses ganze Hin und Her aufhört. Ehrlich, das kann ich nicht mehr mitmachen... 

Samstag, 22. MĂ€rz 2014

Haushohe EnttÀuschung




Angenommen, die Waage wĂŒrde mich nicht ausmachen. 

Auch meine (Schul-)Leistungen nicht. 
Angenommen, alles was zĂ€hlen wĂŒrde, wĂ€re meine Persönlichkeit. 
Ja dann, dann wĂŒrde ich erst recht nichts wert sein. 
Ich bin eine haushohe EnttĂ€uschung fĂŒr jeden. FĂŒr meine Eltern. Familie. Freunde. 


Ich bin nichts. 

Ein nichts. Und was es nicht gibt, kann auch nicht fehlen. 

Es ist eigentlich so leicht. Alles aufzugeben, zu sterben. 
So dermaßen leicht. Ich glaube, wenn ich entscheiden mĂŒsste, wĂŒrde ich mir die Adern aufschneiden oder mich im Meer ertrĂ€nken. 
Man wĂŒrde sich so langen in die tiefe ziehen lassen, und dann wenn man keine Luft mehr bekommt, wĂŒrde man hoch schwimmen. Aber wenn alles gut lĂ€uft, war das zu tief. Man schnappt nach Luft, bekommt Wasser in die Lunge, fĂ€llt durch Sauerstoffmangel in Ohnmacht und ist fort. Frei. Treibt auf dem Wasser in die neue Freiheit. 


Samstag, 15. MĂ€rz 2014

Tracey Anderson-Time

Hallöchen ihr Lieben, 

Ich habe beschlossen, mit dem "Bootea-flexible-eating-plan" anzufangen.
Obwohl ich mir den Tee nicht bestellt hab, denk ich, dass er ziemlich gut ist. 

Werde dazu noch viel grĂŒnen & Entschlackungstee trinken, um evtl. Ă€hnlich gute Resultate zu erzielen. 
Dazu möchte ich entweder den Monatsplan von Cassey (ihr kennt sie sicherlich von POP Pilates) oder die Tracey Anderson workouts machen...Je nach dem wie gut ihre Probe-DVDs sind. 

Werde mich auch heute Abend mal an ihnen ausprobieren :D 

Das Essen lief heute so lala. FrĂŒhstĂŒck & Snack waren ok, dafĂŒr haben Mittag-&Abendessen richtig reingeschissen... 


FrĂŒhstĂŒck: 3 EL Haferflocken, Soja-Joghurt & Apfel 
Snack: 1 Karotte & 10 Mandeln 
Mittagessen: 1 kleine Kartoffeltasche & 0,5 Portion Gnocci & Mini-Twix 
Abendessen: ca. 2/5 Pizza & 2 Scheiben Brot mit Avocado & geriebenem Mozzarella   
+ Rosinen mit wenig Bitterschokolade

Kennt ihr das, wenn man irgendwie den ganzen Tag ĂŒber Hunger habt? 
Ich hab ab und zu solche Phasen, wo ich einfach nicht satt werde & wo ich mir dann denke: geil, gestern hast du es mit einem Proteinshake 5 h ausgehalten und heute kriegst du es mit Haferflocken keine 2 h hin. 
Ziemlich verwirrend, was da alles so in dem Körper vorgeht. 

Ich bin trotzdem zuversichtlich & hoffe, dass es morgen besser klappt. 

XXXX 




Donnerstag, 13. MĂ€rz 2014

Play hard

Time to fight! 

















Ich versuche mich wieder aus der ES rauszuziehen und wieder mehr in das gesunde zurĂŒckzukehren. Es ist relativ komisch. 
Es ist komisch, die Essstörung freiwillig loslassen zu wollen. 
Ich mein sie bringt Erfolge. Abnahme, Kontrolle, Aufmerksamkeit... 
Aber so kann es doch nicht weiter gehen? 

Wieso nur kann ich keinen Mittelweg finden?
Ich stolper vom einen Extrem ins andere.
Da stimmt doch irgendwas nicht. 

Heute wieder zu viel gegessen. VIEL ZU VIEL. 
Manchmal denke ich mir: Geh zurĂŒck in die ES, nimm richtig viel ab und fang dann irgendwann wieder an, normal zu essen... Als ob das klappen wĂŒrde. NatĂŒrlich weiß ich, dass das niemals klappen, ich in den Jojo fallen und am Ende mit mehr Gewicht als je zuvor dastehen wĂŒrde.
Doch wieso esse ich dann so viel in den letzten Tagen? 

Ich brauche einen Plan, ich muss was Ă€ndern. 

In 2 Monaten schreibe ich mein Abitur. Bis dahin muss ich Ordnung und Klarheit in mein Leben schaffen. (Fast) Keine Essstörung mehr. RegelmĂ€ĂŸig auf den Unterricht vorbereiten & JEDEN TAG etwas fĂŒr das Abitur tun. Dazu alle 4 Stunden ausgewogene, eiweißreiche Nahrung aufnehmen und tĂ€glich Sport machen. Undzwar nicht um der Kalorien willen. Sondern um den Geist zu befreien und Stress abzubauen. Mir an den Wochenenden was gutes tun. Meine Meinung sagen. Und langsam aber sicher den Auszug mit Papa besprechen. 
Es ist nicht leicht. NatĂŒrlich ist es das nicht. Aber ich bin ein disziplinierter Mensch. Ich kann das. Wenn das die 1 Mio Menschen auf instagram & tumblr da draußen können, dann kann ICH das auch. 

Ich muss mich nur an meinen Plan halten.
Und das werde ich. Ich muss... Um irgendwann ein essstörungfreies, zufriedeneres, selbststĂ€ndigeres, schlankeres Leben fĂŒhren zu können. 
Ich möchte nicht nur schlank sein. Ich möchte fit und stark sein. 
Und nur weil im gesunden kein Druck herrschen sollte, heißt es nicht, dass man weniger Disziplin als fĂŒr ein ES braucht. Im Gegenteil: Gesundsein erfordert viel mehr Disziplin und Wille. 
In der ES "hilft" der Zwang. Aber hier geht es um den puren Willen. 
Ich lebe jetzt nun seit 4-5 Jahren mit der ES. 
Es ist Zeit fĂŒr das nĂ€chst höhere Level. 

Let´s Play. 

Montag, 10. MĂ€rz 2014

Veggie Selfies and so on

" I feel so lost in my mind. There´s this huge desire to get skinny. And I just can´t wait anymore. I´ve already wasted one entire month! I should have been 6 kg lighter, already. I´m just a big failure and I´m just miserable & waste of space.
So CHEERS! here I am now. Stuck in this horrible, beautiful hole. I don´t know what I am waiting for. Is it dead? Is it recovery? Is it health or just the moment where I finally understand that I am not defined by a number. IDK!" 

- fand dieses Gekrakel zwischen meinem Biozeug vom 27. Januar 2014... schön zu wissen, dass sich nichts geÀndert hat oder doch? -

so unnötig um 21 Uhr 
Ich sollte eigentlich Biologie lernen. habe morgen eine Klausur und noch nichts gelernt.
Stattdessen stopfe ich GemĂŒse in mich hinein. Mein Magen verkrampft sich total & ich hab das GefĂŒhl, dass alles gleich wieder rauskommt. Außerdem werden die Brustschmerzen schlimmer, wenn ich esse. Was total seltsam ist, weil die Brustschmerzen eigentlich nur schlimmer werden, wenn ich kotze... ?!

910 kcal. Ehrlich jetzt? Nicht so geil. Auf mich wartet noch ein 495 kcal-Training. Ich bin gerade nur am beten, dass ich rechtzeitig mit Bio fertig werde und noch die Kraft fĂŒr dieses Workout habe. Ich muss. Auf Biegen und Brechen. In 1 Woche habe ich O & nĂ€chste Woche ist außerdem der Schulball. Achtung! Walross auf dem Parkett.

Freitag, 7. MĂ€rz 2014

Mutter?

Meine Mama schreit gerade meinen Bruder an, weil er nur am PC hockt. 
Ich hasse es wenn sie schreit. 
Ich hasse es allgemein wenn in diesem Haus geschrien wird. 
Davor war ich dran. 
"Wenn du mal etwas wĂŒsstest" - hammergefĂŒhl. 

Dabei gebe ich mir so viel mĂŒhe. 
Ich versuche nicht in die ES zurĂŒckzufallen. Ich versuche Konflikte zu vermeiden. Ich versuche alles erdenkliche um ein friedliches Leben zu fĂŒhren aber es klappt nicht. Es Will nicht klappen. 
Vielleicht bin ich es auch einfach nicht wert? Ich weiß es nicht. 

Im Fernsehen sieht man oft wie MĂŒtter mit ihren Töchtern essen oder einen Kaffee trinken gehen. 
Bei uns ist das nicht so. Oder zumindestens Seeehr selten. 
Und hĂ€ufig bin ich diejenige die versucht etwas zu machen, die frĂ€gt wann sie Zeit hĂ€tte usw. Sollte das nicht andersrum sein? Sollten nicht MĂŒtter versuchen ihre "teenage-Töchter" zum reden zu mobilisieren? 
Irgendwie ist hier alles verkehrt. Ich hab heute fĂŒr Mutter aufgerĂ€umt und gekocht, hab sie zum ausgehen ĂŒberredet. 
Wir waren in vinty's einen sĂŒĂŸen secondhand/retroladen in GoHo. 
War eigentlich echt schön. Nur dass wir (wieder einmal nicht alleine waren) Oma und Tante mussten mit. Ich bekomme langsam das GefĂŒhl, dass meine Mutter nicht alleine Zeit mit mir verbringen möchte, aus Angst davor mit meinen Problemen und der RealitĂ€t, der sie gerne aus dem Weg geht, konfrontiert zu werden. Bin ich so schrecklich? Bin ich so grausam, dass sie mit allen Mitteln verhindern muss, ihre wahre Tochter kennenzulernen? 
Oder liegt es wieder nur daran dass ich fett geworden bin? Fett und wertlos? 
Ich wusste es. Wenn ich fett werde, werde ich wertlos. Wertlos... 

Mittwoch, 19. Februar 2014

love this


" ... I can see you struggling
Boy, don´t hurt your brain 
thinking what you´re gonna say 
cause everything´s a game 
always trying to calculate 
trying to look smart but not too smart 
to threaten everything they say.."



Dienstag, 18. Februar 2014

life

es ist nie zu spĂ€t das ruder noch (einmal) rumzureißen...
viele, sehr viele von euch haben probleme mit ihrer ES.
man hasst und liebt sie gleichzeitig und ist auch wirklich abhĂ€ngig von ihr. 
mir fiel es eine zeit lang sehr schwer, das zu sehen und auch zuzugeben. 
aber sobald man sieht was das problem ist & aufhört sich selbst zu belĂŒgen, wird es besser.
was ich eigentlich sagen möchte: schmeißt nicht alles hin, nur weil ihr einen schlechten tag, woche oder auch monat hattet. es ist nie zu spĂ€t zum gesund werden. 
die ES zu besiegen und sie auf den mond zu schicken. 

gestern hatte ich wieder große schwierigkeiten, an dem gesunden weg festzuhalten.
aber dank meiner wunderbaren und wirklich unersetzbaren freunde, taste ich mich wieder vorwĂ€rts. 


ich habe 20 kg abgenommen, wieder zugenommen, abgenommen und inzwischen wieder zugenommen.

jetzt versuche ich diese wieder loszuwerden: aber diesmal RICHTIG!
was nĂŒtzt es mir, wenn ich wieder mit dem ĂŒbertriebenen kalorienzĂ€hlen beginne, kotze und 1/4 des tages nur Sport mache? man KANN diesen lifestyle einfach nicht aufrecht erhalten und sobald man aufhört, ist alles wieder drauf. 
da fragt man sich doch: ist es mir wert, mich zu stressen nur um 2 Monate schneller abgenommen zu haben? (Und die dann zusÀtzlich wieder zuzunehmen?)
inzwischen bin ich so weit dass ich sagen kann: nein, das ist völliger schwachsinn. 
ich lebe nur einmal, bin nur einmal fĂŒr 365 Tage im Jahr 18 und werde auch nie wieder die chance bekommen die person zu sein, die ich heute bin. 
das leben ist viel zu kurz um es mir mit solchen nichtigkeiten zu versauen. 
und das solltet ihr auch nicht, mĂ€dels & jungs :) 

seid glĂŒcklich, genießt das leben, lacht laut, geht oft raus, genießt das leben und seid einfach ihr selbst, denn letztenendes ist es das, worauf es im leben ankommt: glĂŒck & zufriedenheit  

xxx

Donnerstag, 13. Februar 2014

Kopfschuss


Ich bin momentan echt traurig und habe sehr große Zweifel an meinen FĂ€higkeiten. 
Werde ich das Abi schaffen? 
Werde ich alles auf die Reihe bekommen? Einen Studienplatz kriegen? 
Mich richtig organisieren? Ein FSJ machen können? Ausziehen? 

ICH HABE SO VERDAMMT GROSSE ANGST!
Ich will so gerne ein Auslandsjahr, oder immerhin ein Auslandspraktikum machen.
Aber ich weiß, dass ich das niemals dĂŒrfte. Das macht mich so verdammt traurig. 
Ich hab Fernweh, will die Welt entdecken, neue Leute kennenlernen, ALLE Sorgen vergessen. 
Aber ich bin mir zu 10000% sicher, dass ich das NIEMALS dĂŒrfte. Deshalb frage ich gar nicht erst. 

Meine Schulleistungen sind miserabel und ich weiß nicht was ich tun soll.
Das Ziel: Psychotherapeutin werden. Aber auf einmal sind so viele HĂŒrden und Hindernisse da. Was ist bloß los?
Ich bin demotiviert, kann mich nicht aufraffen zu lernen.
Dabei hĂ€ngt so viel - naja, eigentlich alles- davon ab. 

VERDAMMTE SCHEISSE ICH KANN NICHT MEHR! :( 

Ich bin so fett, so dumm und planlos wie seit Jahren nicht mehr. 
Meine SehnenscheidenentzĂŒndung hat sich verschlechtert, genauso wie mein psychischer Zustand. Letzte Woche 4 Mal gekotzt. Heute wieder. alles ist zu viel. Ich bin gefangen. Kann nicht ausbrechen. Vielleicht hilft mir ja ein Kopfschuss?  LĂ€cheln?